Samstag, 7. Mai 2016

Aller guten Dinge sind Drei

 Wir wieder. Die fünf von der Baustelle.

Nach nur drei Tagen ist die erste Woche schon Rum. Auch am dritten Tag wurden uns wieder spannende Aufgaben zugewiesen. Max im Rohbau, Rainer im Innenausbau und den Damen in der Küche.

Wer glaubt, der Aufbau eines bausatzbasierten Möbelteiles habe nur den Zweck den geneigten Hobbyheimwerker in den Wahnsinn zu treiben, hat noch nicht den Spaß der seriellen Aufstellung einer Küche miterleben dürfen. Das Lachen hat den Tacker übertönt.


Max durfte sich eingehend mit Dämmmaterialien beschäftigen. Er musste sie für die Wandanschlüsse anpassen und die Öffnungen frei bohren. Sein Tag verlief sehr befriedigend.


Krøssaije hatte frei.






Rainers immense Größe wurde weiter für die Bearbeitung der Feuchträume eingesetzt. Die Innenverkleidung kann er auch ohne Leiter deckennah anschrauben.

Nach einem erfüllten Arbeitstag hieß es: Baustelle abschließen und Wochenende!


Wir haben noch nie hier auf einer Baustelle eine Wand eingerissen.


Pappe für Alle!

PS: Die technischen Probleme halten an. Rainer passt auf kein Foto.

Kommentare:

  1. Wer sich nicht wehrt, landet am Herd!

    AntwortenLöschen
  2. Mhhh... Feuchträume auskleiden...

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin immmernoch kein Roboter.

    AntwortenLöschen
  4. Und ich weiss wie Gras aussieht...

    AntwortenLöschen
  5. Wenn alle guten Dinge drei sind, warum werden dann fünf zur Baustellge geschickt?

    AntwortenLöschen
  6. Weil wir am Anfang des Praktikums noch nicht für gut befunden wurden…

    AntwortenLöschen
  7. Oh mann! Das mit den Feuchträumen ist mir jetzt erst aufgefallen. Herzhaft gelacht, dankeschön!

    AntwortenLöschen
  8. und wer gilt nun als gut. Rainer doch bestimmt nicht. Passt nicht ins Bild und treibt sich in Feuchträumen herum

    AntwortenLöschen

Liebe Kommentarschreiber und Kommentarschreiberinnen, leider sind in der Vergangenheit einige Kommentare in diesem Blog gelandet, die das Urheberrecht nicht beachteten bzw. Inhalte besaßen, die gegen geltendes Recht verstießen.
Wir verstehen uns auch nicht als Linksammlung für Seiten mit pornographischem Inhalt - und ebenso wenig als "Treffpunkt" für Personen, die Handel mit dubiosen Geldgeschäften treiben möchten.
Deshalb bitten wir um Verständnis, dass wir vor der Veröffentlichung selbst einen Blick auf die Kommentare werfen und mit unserem "Laienwissen" entscheiden, ob wir durch die Veröffentlichung ggf. mit einer Gefängnisstrafe oder einem Schreiben eines sogenannten "Abmahn-Anwaltes" rechnen müssen.
Vielen Dank für das Verständnis. Die Blog-Administratoren :-)