Donnerstag, 12. Mai 2016

Die Hälfte unserer Zeit ist schon um...

Hallo, mal wieder wir 5 von der Baustelle,

Unglaublich aber wahr, wir haben nunmehr bereits die Hälfte unserer zu vollbringenden Arbeitstage hinter uns. Schon traurig wenn man mal bedenkt, wie viel wir in der letzten Zeit gelernt haben und wie viel Spaß wir dabei hatten. Aber zum Glück haben wir noch einige Tage vor uns.

Wiedereinmal brachten uns die beiden Küchen viel Arbeit, aber auch einige lustige Stunden. Nach einer Schublade, die von Nathalie, Max und Jule aufgebaut wurde folgte zugleich die nächste und noch eine und noch eine. Zwischendurch gab es dann auch mal eine Tür zur Abwechslung.

Rainer hat währenddessen ein ähnliches Los gezogen. Zusammen mit Sigi hatte er das Vergnügen einen Schrank aufzubauen, welcher zur späteren Zeit als Einbauschrank dienen soll.
Beschäftigt mit schrauben, hämmern und nageln verging die Zeit wie im Flug, auch wenn der Schrank einige Probleme brachte. Er wird in einem alten Haus eingebaut, welches 1920 errichtet wurde. Ein wunderschöner Anblick toller Architektur aber ein Alptraum für unsere Schreiner, schiefe Wände, Gefälle im Boden und kaum etwas läuft parallel. Doch am Ende haben wir gesiegt und der Schrank steht.

Vorher....
... Nachher









Die beiden Küchen sind nun in ihren letzten Zügen. Nachdem Sigi, Rainer und Jule den Schrank komplett verkleidet hatten ging es daran die Kücheschränke auszurichten und zusammen zu schrauben. Schränke stehen,  Schubladen sind drin und die Türen hängen, ein Ende ist in Sicht. Nun fehlen nur noch die Hängeschränke und Arbeitsplatte bis unser Job getan ist. Dann bedarf es nur noch die Klempner und Elektriker und es darf heiter gekocht werden.









Max und Nathalie haben ihren Morgen mit Nageln verbracht. Zunächst mussten jedoch die Bretter auf Länge geschnitten werden bevor sie übereinander gestapelt als Wände zwischen den Abstellräumen dienen.

 


Zum Ende des Tages durften wir uns dann noch im Müllkontainer austoben. Aufräumen soll schließlich auch Spaß machen!

In diesem Sinne,

Müll für alle !!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Kommentarschreiber und Kommentarschreiberinnen, leider sind in der Vergangenheit einige Kommentare in diesem Blog gelandet, die das Urheberrecht nicht beachteten bzw. Inhalte besaßen, die gegen geltendes Recht verstießen.
Wir verstehen uns auch nicht als Linksammlung für Seiten mit pornographischem Inhalt - und ebenso wenig als "Treffpunkt" für Personen, die Handel mit dubiosen Geldgeschäften treiben möchten.
Deshalb bitten wir um Verständnis, dass wir vor der Veröffentlichung selbst einen Blick auf die Kommentare werfen und mit unserem "Laienwissen" entscheiden, ob wir durch die Veröffentlichung ggf. mit einer Gefängnisstrafe oder einem Schreiben eines sogenannten "Abmahn-Anwaltes" rechnen müssen.
Vielen Dank für das Verständnis. Die Blog-Administratoren :-)